Fotos Bürgerfest am Windpark Merchingen

31.05.2010

Am 30.05.2010 fand das Bürgerfest am Windpark Merchingen statt. Eindrücke zum Fest finden Sie hier.

Trotz böigen Windes und einiger Schauer fanden am 30. Mai zahlreiche Besucher den Weg auf die Merchinger Höhe.

Havarie in der Höhe ? Ein verletzter Monteur muss aus der Gondel eines Windrades auf über 100 Metern Höhe geborgen werden. Einsatz für die Bergungsspezialisten der Höhenrettung Merzig-Wadern. Sicher und zügig wird der Verletzte trotz des starken Windes abgeseilt und erreicht unter den bangen Blicken der zahlreichen Zuschauer den sicheren Boden. Nur eine Übung, mit der beim gut besuchten Bürgerfest im VSE-Windpark Merchingen der Ernstfall simuliert wurde. Eine große Resonanz trotz widrigen Wetters, über die sich Prof. Dr. Hans Walter Keller, Geschäftsführer des Windparks freuen durfte: ?Der Wettergott war uns heute nicht immer hold. Wir haben zwar viel Wind, was ja auch bedeutet, dass wir viel Strom produzieren, für unser Fest hätten wir uns aber natürlich mehr Sonne gewünscht. Man sieht aber, dass der Windpark von der Bevölkerung angenommen wird. Die Menschen haben Spaß und darüber sind wir sehr glücklich

Der Erfolg des Bürgerfestes zeigt, dass die Nutzung der Windkraft in der Kreisstadt Merzig angekommen ist. Und mit dem Bürgerfest hat die VSE auch ein Versprechen eingelöst, dass Vorstandsmitglied Tim Hartmann der Merziger Bevölkerung anlässlich der feierlichen Eröffnung gegeben hatte: ?Im Januar haben wir den Bürgerinnen und Bürgern diesen Tag versprochen und wir haben Wort gehalten. Genau wie bei unserem Versprechen, die Bürger an der Rendite des Windparks teilhaben zu lassen. Vom 07. Juni bis zum 16. Juli läuft die Zeichnungsfrist für Bürgerbeteiligungen. Ab einer Summe von 2.000 Euro ist es in diesem Zeitraum möglich, vom Ertrag des Windparks finanziell zu profitieren.?

Markus Diwo, kaufmännischer Geschäftsführer des VSE- Windparks Merchingen erklärt die Einzelheiten:

?Der Bürger wird Finanzierungspartner, das heißt, dass er uns ein Darlehen gibt. Dafür erhält er mindestens eine vierprozentige Verzinsung. Immer dann, wenn es dem Windpark gut geht, wir also windstarke und damit ertragreiche Jahre haben, ist es möglich, dass die Verzinsung bis auf acht Prozent steigt. Der Erfolg des Windparks wird damit zum Erfolg des Anlegers. Der maximale Anlagebetrag liegt bei 20.000 Euro, damit möglichst viele Menschen von diesem Angebot profitieren können.?

Ein Konzept ganz nach dem Geschmack der saarländischen Landesregierung, die beim Bürgerfest durch Umweltministerin Dr. Simone Peter vertreten wurde: ?Das ist eine ganz wichtige Maßnahme, für die auch wir werben. So können sich Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Energieversorgung beteiligen und etwas für Klima- und Umweltschutz tun. Und sie können sich eine Scheibe vom Kuchen abschneiden. Das ist ein Modell, das die Akzeptanz weiterer Anlagen steigern wird.?

Dazu leistet auch ein gelungenes Bürgerfest wie am 30. Mai einen wichtigen Beitrag ? trotz des nicht gerade sommerlichen Wetters.

Aber was wäre ein Windpark auch ohne eine frische, steife Brise.

Newsarchiv

Newsarchiv