Geschichte und Hintergrund

Bereits im Jahr 2000 hat die in Merzig sitzende Ökostrom Saar GmbH mit den Planungen für den Windpark Merchingen begonnen. Im August 2009 wurde dann schließlich die Genehmigung vom zuständigen Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz ausgestellt und mit dem Bau des Windparks begonnen.
Im September 2009 wurde mit den vorbereitenden Arbeiten wie Zuwegung, Fundamentbau und Netzanschluss begonnen. Eine hohe logistische Herausforderung stellten aufgrund der Größe und des Gewichts der Windkraftanlagen der Transport und die Aufstellung dar. Mit schweren Spezialfahrzeugen und entsprechender Krantechnik wurden beispielsweise die mächtigen Rotorblätter mit einer Länge von je 45 m nach einer Umladung am Merziger Ostbahnhof auf die Merchinger Höhe transportiert.
Im November 2009 wurden die drei Windkraftanlagen nacheinander errichtet. Die letzte Windkraftanlage ging Anfang Dezember 2009 in Betrieb.

Neben der Planung des Windparks übernimmt die Ökostrom Saar GmbH auch die technische Betriebsführung

Einen Eindruck vom Bau und der Inbetriebnahme des Windparks Merchingen können Sie sich anhand der nachfolgenden Fotodokumentation verschaffen.

Technische Daten

Technische Daten

Anlagentyp: VESTAS V90/2MW
Anlagenanzahl: 3 Windkraftanlagen
Gesamtleistung: 6 MW
Nabenhöhe: 105 m
Rotordurchmesser: 90 m
Gesamthöhe: 150 m
Massen: Fundament 1.000 t, Turm 224 t, Maschinenhaus 68 t, Rotor mit Nabe 34 t
Fundament: Durchmesser 16 m, Dicke max. 2,9 m